NEG Norddeutsche Energie- und Gebäudetechnik                                                                                    Inh. Malte Wittke e.K. -  Am Steinkamp 7, 21684 Stade
HOME NEWS ÜBER HEIZUNG LÜFTUNG KLIMA SANITÄR BÄDER H2O DESIGN PARTNER KONTAKT IMPRESSUM

NEWS

Barrierefreie

Sanitärraume

“Lebensqualität im Alter und bei eingeschränkter Mobilität durch barrierefreie Flexibilität mit ansprechendem Design” Der demografische Wandel stellt die Baubranche vor neue Herausforderungen. Laut einer Studie wird im Jahr 2030 jeder 2. Bundesbürger das 50. Lebensjahr überschritten haben.

Wir tragen dazu bei, dass Menschen

mit eingeschränkter Mobilität möglichst

lange ein selbstständiges Leben in

ihrer gewohnten Umgebung führen

können.

Wenn Motorik, Geschick und Kraft nachlassen, erhöht sich automatisch das Struzrisiko. Diesem kann durch rutschhemmende Bodenbeläge, Vermeidung von Fußbodenkanten und individuell positionierten Stütz- und Haltegriffen entgegen gewirkt werden. Spezielle und anspruchsvolle Sanitärobjekte erleichtern die persönliche Hygiene. Wer schon frühzeitig beim Badumbau eine barrierefreie Konzeption in betracht zieht, spart später bares Geld. So können z.B. Fix- und Haltepunkte für Stützgriffe nicht sichtbar hinter Vorwänden montiert werden. Bei Bedarf werden die Griffe mit minimalem Aufwand nachgerüstet, ein Öffnen der Wand und teure Fliesenarbeiten sind damit hinfällig. Wer bei dem Wort “barrierefreis Bad” an eine Krankenhauseinrichtung denkt, der liegt falsch. Neben der Funktionalität hat Ihr Wohlbefinden bei uns den höchsten Stellenwert. Mit einer individuellen Planung, einer ausführlichen Beratung und modernen Sanitärobjekten wird auch Ihr barrierefreies Bad zu einem Ort der Entspannung.  

Kontrolliere

Wohnraumlüftung

Eine KWL-Anlage mit Wärmerückgewinnung stellt den Feuchteschutz nach DIN 1946 vollumfänglich sicher und schützt somit Mensch und Gebäude. Und das rund um die Uhr, unabhängig vom Anwenderverhalten. Angenehm temperierte, zugfreie und saubere Luft sorgen für ein gesundes Raumklima. Durch eine kontinuierliche Feuchteabführung wird die Schimmelbildung wirkungsvoll verhindert. Die Baussubstanz wird somit geschützt und sichert langfristig den Immobilenwert. Lüftunkskonzept wird gefordert Aufgrund der dichten Gebäudehüllen fordert die EnEV die Sicherstellung des “zum Zwecke der Gesundheit erforderlichen Mindestluftwechsels”. Für jedes Neubau- oder Sanierungsobjekt ist gemäß DIN 1946-6 ein Lüftungskonzept zu erstellen. Dies nicht zuletzt als Reaktion auf die unzureichende Lüftung von Wohnungen, den damit einhergehenden teuren Bauschäden und gesundheitlichen Belastungen. Wird der Nachweis eines Lüftungskonzeptes versäumt, so sind im Schadensfall hohe Kosten im Haftungsfall vorprogrammiert. Mit unseren Partnern begleiten wir Sie vom Bauantrag bis zur Inbetriebnahme und auf Wunsch darüber hinaus. Wir erstellen Ihr Lüftungskonzept und Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für Ihre KWL-Anlage. Eine fachgerechte Montage Ihrer Anlage und ein kompetenter Ansprechpartner sind Ihnen so immer gewährleistet.

Ihre Gesundheit steht an

erster Stelle

Untersuchungen belegen, dass Menschen in schlecht belüfteten Räumlichkeiten zunehmend an gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Kopfschmerzen und allergischen Erkrankungen leiden. Da der Mensch durchschnittlich 90% seines Lebens in geschlossenen Räumen verbringt, ist die Forderung nach gesunder und schadstofffreier Luft von größter Bedeutung.
HEIZSYSTEME SANITÄRSYSTEME LÜFTUNGSANLAGEN KLIMAANLAGEN BADEZIMMER BARRIEREFREI

Finanzierung

In Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Spar- & Kreditbank Hammah, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Bauvorhaben zu finanzieren. Ob klassisch oder KfW - gefördert, bei uns erhalten Sie ein speziell auf Sie und Ihr Vorhaben zugeschnittenes Angebot. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Neue Förderungen für

Solaranlagen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Installation von Solaranlagen im Gebäudebestand sowie im Neubau. Wir beraten Sie hierzu umfassend und stellen den Antrag beim Bundesamt. Jetzt Termin vereinbaren!
 Telefon +49 (0)4141 / 77 82 41 - 0
NEWS